* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Summer School England Programme: Ein Überblick

Internate in England erfreuen sich seit längerem immer größerer Beliebtheit. In diesem Zusammenhang werden Summer School England Aufenthalte auch immer stärker populärer. Was ist der Unterschied?

Englische Summer Schools sind eine sehr gute Option, um die eigenen englischen Sprachkenntnisse in einem relativ kurzen Zeitraum aufzufrischen. In den Oster- und Sommerferien, wenn die Internatsschüler die Ferien genießen, können ausländische Schüler für einen Zeitraum von einer bis zu sechs Wochen an Sprachkursen der englischen Internate teilnehmen. So können die Schüler die Internate, das Umfeld und die Lehrkörper relativ kurzfristig kennenlernen.

 

Vorteile von Summer School England Programmen

Im Gegensatz zu einem normalen Sprachkurs, ist die Klassengröße bei einem Summer School England (Informationsplattform) Programm nicht größer als 10 Schüler. So wird ein sehr intensiver Englisch-Unterricht garantiert. Ein anderer Vorteil liegt auch an dem breiten Sport- und Freizeitangebot englischer Summer Schools. Einige Schulen sind auf Reitsport, andere auf Turnen oder auch Hockey, spezialisiert.

Außerdem kann ein Aufenthalt an einer englischen Summer School auch über die Ferien hinaus verlängert werden. Wer also beabsichtigt einen längeren Zeitraum an einem englischen Internat zur Schule zu gehen, kann während einer Summer School schon mal ausprobieren, ob ein Internatsaufenthalt in England die geeignete Lösung wäre.

 

Auswahl einer geeigneter Summer School in England

Um an einer Summer School in England (Informationsplattform) angenommen zu werden, ist kein aufwendiger Bewerbungsprozess zu durchlaufen. Die Herausforderung besteht vielmehr in der Auswahl einer geeigneten Summer School. In England gibt es über 500 verschiedene Internate. Fast jedes Internat in England bietet in den Ferien auch Summer Schools an. Bei dieser Vielzahl an Angeboten ist es manchmal schwierig die Übersicht zu behalten.

Wer viel Wert auf akademische Leistungen legt, sollte Sommerschulen auswählen, welche viele Schüler haben, die im Abschluss A-Level-Noten erreichen. Alternativ können auch die IB-Leistungen als Anhaltspunkt akademischer Stärke in Betracht gezogen werden. Je besser die Noten der Schüler, desto schwieriger ist es in der Regel als Schüler auf der Schule angenommen zu werden.

 

Tagesablauf – Summer School England Programme

In der Regel werden die Schüler um ca. 7:00 Uhr geweckt. Anschließend findet das gemeinsame Frühstück statt. Im Anschluss daran nehmen die Schüler am Sprachunterricht in den Hallten der englischen Sommerschulen teil. Wichtig ist, dass die Lehrer im Gegensatz zu vielen Sprachschulen, sehr viel Erfahrung in dem unterrichten haben. Schließlich liegen viele englische Summer Schools fernab von London. Meistens sogar auf dem Lande. Wer hier unterrichtet, möchte für eine sehr lange Zeit auch dem Leben auf dem Lande treu bleiben. Nach dem Mittagessen sind die Summer Schools in England für ihr breites Sportprogramm bekannt. Schüler können frei nach Interessen wählen. Gemeinsame Aktivitäten und Fair Play sind bei englischen Summer Schools besonders stark von Bedeutung. Es wird viel Wert auf die Zufriedenheit der Schüler gelegt. Nach dem Abendessen können die Schüler am Fernseh- oder aber auch Theaterabend teilnehmen.

 

Kosten eines Summer School England Aufenthaltes

Die Kosten belaufen sich je nach Summer School auf bis zu 2000 Euro pro Woche. Dabei ist schon die Unterkunft und Verpflegung inklusive. Zusätzlich muss aber noch die Schuluniform bezahlt werden. Außerdem ist auch ein kleines Taschengeld empfehlenswert.

 

Summer School England Aufenthalt selber organisieren oder doch eine Agentur beauftragen?

 

In Deutschland gibt es einige Agenturen, die sich auf die Vermittlung von Internats- und Summer School Plätzen, spezialisiert haben. Sie als Elternteil können auf ihre Erfahrung zurückgreifen. Meistens werden die Agenturen von den Summer Schools bezahlt, so dass eine Vermittlungsgebühr nicht notwendig ist. Sie haben also kein Risiko und haben gleichzeitig auch noch einen Ansprechpartner in Deutschland, welcher sich um das Wohl Ihres Kindes kümmert.

 

Was muss man noch beachten?

Es ist empfehlenswert, sich die Summer School in England bereits vor der Einschreibung Ihres Kindes, vor Ort anzuschauen. So gewinnen Sie und Ihr Kind einen besseren Eindruck über die Schule. Ein Mitarbeiter nimmt sich die Zeit und führt Sie und Ihr Kind durch die englische Summer School. Es ist empfehlenswert sich die Erfahrungen von anderen Eltern über die jeweilige Summer School bereits im vornereim im Internet u durchlesen.

 

 

 

15.9.17 18:53
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung